Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
beispiel-protokoll [2008/02/25 12:18]
admin
beispiel-protokoll [2008/03/10 11:05]
admin
Zeile 1: Zeile 1:
 ===== Teilnehmer ===== ===== Teilnehmer =====
  
-Heinz [H], Jürgen [J], Andreas ​K. [AK], Armin [A], Günther ​[G], Andreas ​M. [AM], Daniela ​[D]+Harald Maier [H], Jürgen ​Müller ​[J], Andreas ​Klein [AK], Arno Weber [A], Gilbert Sucher ​[G], Andreas ​Meinhardt ​[AM], Doris Siegl [D]
  
 ===== Datum, Dauer ===== ===== Datum, Dauer =====
 18. 02. 2008, 11.00 Uhr bis 13.10 Uhr 18. 02. 2008, 11.00 Uhr bis 13.10 Uhr
  
-===== Formula One ===== 
  
-[G]: Alle Workbooks von Finanzmanager alt können 1:1 nach FMN übernommen werden. Diese Workbooks können über die alte Technologie (OCX) angesprochen und eingebunden werden. Es ist nötig alle Workbooks im 'Big Bang' umzustellen.+===== Kundenverwaltung =====
  
-[G], [H] berichten über das eingestellte Projekte (1Anlauf) FMNFolgende Hauptprobleme hat es gegeben:+[G]: Die Komponenten des Programmes ...
  
-===== FPS (Financial Planning) =====+[G], [H] berichten über ... Folgende Hauptprobleme hat es gegeben:
  
-[H] berichtet über unser Produkt Financial Planning System (FPS) und zeigt die Funktionalität anhand eines Beispiels. ​+===== CCC-Programm =====
  
-==== Anregungen zu FPS ====+[H] berichtet über das Programm CCC und zeigt die Funktionalität anhand eines Beispiels. ​
  
-* [D]: Es ist unbedingt nötig in FMN zusätzliche ​Wähungen ​zu unterstützen. +==== Anregungen zu CCC ==== 
-* [D]: Workbooks ​müssen einheitlich sein. Gleiches soll gleich benannt werden. ​(zB Zinsmarge) + 
-* [D]: Standardwerte für Workbooks ​müssen möglich sein. (oder Leerwerte)+* [D]: Es ist unbedingt nötig in CCC zusätzliche ​Kundengruppen ​zu unterstützen. 
 +* [D]: Installationen ​müssen einheitlich sein. Gleiches soll gleich benannt werden.  
 +* [D]: Standardwerte für das Programm ​müssen möglich sein. (oder Leerwerte)
 * [D], [AM]: Grafiken müssen vereinheitlicht werden. * [D], [AM]: Grafiken müssen vereinheitlicht werden.
-* [H]: Kunden müssen für Upgrade zahlen. Neukundenaquisition ist ein wichtiger Aspekt bei den zu definierenden Features. ​ 
- 
  
 ===== Resultierende Tätigkeiten ===== ===== Resultierende Tätigkeiten =====
Zeile 29: Zeile 28:
 ==== Ressourcen ==== ==== Ressourcen ====
  
-[H] teilt mit seinem Team die Ressourcen für die nächten Schritte zu. Die Ressourcen mit den Aufgabenzuteilungen sind bis Freitag, ​22. Feber definiert. Diesbezüglich gibt es ein Folgemeeting in kleinerem Kreis (Vertrieb).+[H] teilt mit seinem Team die Ressourcen für die nächten Schritte zu. Die Ressourcen mit den Aufgabenzuteilungen sind bis Freitag, ​xx. Feber definiert. Diesbezüglich gibt es ein Folgemeeting in kleinerem Kreis (Vertrieb).
  
 ==== Kundenverwaltung ==== ==== Kundenverwaltung ====
  
-[H] definiert mit seinem Team bis Montag den 25. Feber die Kundenverwaltung und stellt diese um 14.00 Uhr zur Diskussion. In dem Dokument sollen zumindest die Personen und wie diese zueinander in Beziehung stehen aufgelistet sein.+[H] definiert mit seinem Team bis Montag den xx. Feber die Kundenverwaltung und stellt diese um 14.00 Uhr zur Diskussion. In dem Dokument sollen zumindest die Personen und wie diese zueinander in Beziehung stehen aufgelistet sein
 + 
 +===== Folgemeetings ===== 
 + 
 +Das nächste Meeting ...
  
beispiel-protokoll.txt · Zuletzt geändert: 2010/01/10 18:10 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki